Skip to content

Otto. Mein Gewissen

September 9, 2009
tags: ,

Es ist Montag früh. Draussen hängt noch Nebel, die Sonne geht gerade auf. An einem hellen Birkentisch sitzen zwei Gestalten die sich schwermütig unterhalten.
Die eine von beiden nimmt eine Tasse Tee und schlürft an ihr. Sie heißt Otto und ist mein Gewissen, meine Vernunft, mein Verstand. Die Tasse immer noch in der Hand fragt sie die andere Person: „Und wieso noch einmal hast du die Sonntags Lounge ausgelassen?“ Er versuchte die Frage mit normalen, monotonen – fast schon therapeutischen – Ton zu deuten, aber man konnte leichte Ungeduld, ja sogar Ärgernis heraus hören.
Die andere Gestalt – ich –  starrte wie sooft ins große, weite Nichts und kam erst mit der Stimme von Otto in die Welt der Lebenden zurück. „Que?“ – Ein eindeutiger Einfluss meines Vaters (der gerade Spanisch lernte). „Wieso hast du die Sonntags Lounge nicht geschrieben?“ Diesmal versuchte er nichts mehr zu verbergen. Kein monotones Reden, nur ein schneller Erguss wütender Wortansammlungen. Ich versuchte eine entschuldigende Mimik auf mein Gesicht zu zaubern: „Ich hab den Sonntag verschlafen. Ich bin aufgewacht und eingeschlafen. An das Dazwischen kann ich mich nicht mehr erinnern.“
War das eine halbwegs akzeptable Entschuldigung? War es überhaupt eine Entschuldigung?
Natürlich kann ich mich noch ungefähr erinnern was ich getan habe, aber das beschränkt sich auf Bruchstücke wie Fernsehen, Lesen, faul herumsitzen. Ja, ich hätte statt dem Herumsitzen die Lounge schreiben können, doch ich war beim besten Willen nicht dazu fähig.
Ein großer Seufzer, der aus den Tiefen der Lunge zu sein schien entkam Otto. Meine arme Vernunft, ich sollte besser auf sie aufpassen.
Aber was wäre die Vernunft schon ohne Gegenstück? …Hehe… Lucifer !!!

To be Contiued

Geschockt von mir selber, eure,
Jojo.

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. September 10, 2009 4:08 pm

    Que passa, mi amor? Was ist los mit Du? Ein fauler Sonntag ist doch was Herrliches … und die Sache mit Deiner Sonntags-Lounge holst Du sicher irgendwann einmal nach. Super Text, gefällt mir sehr gut. Un beso para ti / ein dickes Bussi aus der VIP-World in Puerto Plata und weiter so. Paps.

    • Jojo permalink
      September 10, 2009 7:28 pm

      Hei hei hei !!!! Wie geht es dem fleißig arbeitenden Urlauber? Alle brav gegrüßt? Uns gehts gut und, ja, ich werde mich weiterhin anstrengen.
      Ciao, Jojo
      P.S.: Nimms Gnampfig. *daumenhoch*

  2. Coco permalink
    September 19, 2009 12:56 pm

    omg … es tut mir soooooo leid das ich deine otto – story erst jetzt gelesen habe. ersten tut es mir leid um dich weil ich ja deine beste freundin bin, aber trotzdem so ein arschloch bin und es nicht einmal zusammen bringe den blog meiner besten freundin zu lesen. und zweites tut es mir noch viel mehr um MICH leid, dass ich mir das ganze noch nicht durchgelesen habe, weil es echt soo verdammt gut geschreiben. auf das ‚to be contiued‘ freue ich mich schon.
    deine schreckliche freundin Sophia

    p.s.: verzeihe meine kraftausdrücke … *schäm*

    • Jojo permalink
      September 19, 2009 1:11 pm

      Tja, mir tut es auch leid, aber ich verzeih dir :*:*:*. Ich freu mich auch schon auf das ‚to be contiueed‘ :D.
      Die verzeihend, deine, beste Freundin,
      Jojo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: