Skip to content

Sonntags Lounge

Ich werde ab sofort jeden Sonntag drei Gegenstände die auf meinem Tisch liegen aussuchen und darüber erzählen. …. Ich weiß klingt irgendwie nur nach Langeweilevertreibung aber ich hoffe dass das was wird.  🙂

10.10.10:

Das heutige Datum hat echt Stil. (natürlich wärs ein Jahrtausend früher noch amüsanter gewesen – 10.10.1010 -, aber um so viel kann ich die Zeit nicht zurückdrehen…) Nun, ich möchte dieses… sagen wir mal Jubiläumsdatum zur Wiederaufnahme meiner Sonntagslounge nutzen. Den letzten Eintrag habe ich – bitte scrollt nach unten – vor 5 MONATEN gemacht. Autsch… ja, es tut weh. Sehr sogar. Ich hab so lange nichts gemacht bei etwas das ich so sehr mag und wertschätze (wow. Ich wertschätze eine Internetseite…) Wie auch immer. Ich möchte mich entschuldigen. Und zwar bei allen. Damit sind gemeint: die, die ich kenne (und wertschätze) und meine Seite regelmäßig anschauen – ich schreibe absichtlich in der Gegenwart -, aber feststellen mussten, dass sie seit einer halben Ewigkeit nicht mehr aktualiesiert wurde. Die, die wegen einer einfachen Googlesuche auf meine Seite gekommen sind und sich gedacht haben müssen: „… und schon wieder so eine Seite die vernachlässigt wird, thh thh…“ (sorry!) und last but not least, alle anderen die durch einen Klick meinen kleinen Space im WorldWideWeb gefunden haben. Ich entschuldige mich zutiefst, mit gebeugtem Kopf…………………. Okay! Kommen wir jetzt zu dem, was ich ganze 5 Monate nicht mehr gemacht habe (Kreiiiisch!).
Dem heutigem Bild entnehmen wir mein Freizeitprogramm. Gut, man muss dazu sagen, dass das bild schon ein paar wochen alt ist, also nicht mehr aktuell, aber heute muss man mir das verzeihen. Nächste Woche gibts dafür ein ganz neues ;).

1. das Gewürzepuzzle: ausgeborgt von meiner besten freundin, hab ich mich über dieses 1000 teilige ding drüber getraut. Es war ziemlich mühselig, weil viele der Gewürze gleich aussahen – vor allem die ganzen grünen. Am besten waren die getrockneten Chilischoten, die Zimtstangen und das Currygewürz. Nicht nur hat man sie am besten erkannt – okay, das Currygewürz nicht gerade -, sie sahen auch noch schön aus. Nein bitte, was red ich hier… Ich meine, seien wir ehrlich. Das ganze Puzzle sieht super cool aus. Ich selbst hab nicht viele Puzzles aus meiner Kleinkinderzeit retten können. Das einzige 1000-teilige darunter ist von einem Pferd mit Fohlen… verglichen mit dem hier also nichts. Leider, leider bin ich nicht damit fertig gerworden – die Besitzerin wollte es wieder haben. Vielleicht kauf ich mir auf irgendwann auch so ein schönes Puzzle, vielleicht… mal schaun mal schaun.

2. DER Holzfrosch: cool, nicht wahr? Mein onkel hat ihn mir geschenkt vor weiß-ich-wie-vielen-Jahren geschenkt. der trick ist folgender: man nehme den Stock aus dem maul heraus und föhrt über die zacken an seinem Rücken. Das Geräusch das entsteht klingt wirklich verblüffend ähnlich, dem eines Frosches. Noch dazu kommt, dass es sooo praktisch ist um seine Nachbarn zu nerven, falls sie ihrerseits etwas zu laut geworden sind – drei kleine Kinder,wie will man das dann vermeiden? Er hat sogar einen Namen und zwar Zweiholz. Nein, fragt nicht. Bleibt mein Geheimnis warum ich ihn so nenne. Ratet ~~~! Thehe!

3. Die wunderschöne non-plastic Teebox: Ich bin leidenschaftliche Teetrinkerin. Allein dieses Wochenende hab ich 5 Liter Tee getrunken. …Jaaaa. Es wirkt beim ersten hinschauen ziemlich viel, man beachte aber, dass man eigentlich pro Tag um die 2,5 Liter Wasser (im besten Fall) trinken sollte. Ergo: Ist es gar nicht so viel. Ich hab einen Liter Ingwer-Orange Tee, 2 Liter Pfefferminztee und 2 Litter Früchtetee getrunken. Sehr lecker, obwohl mir höchstwahrscheinlich ersteres am besten schmeckt. Ich kann einfach nicht aufhören Tee zu kaufen – es gibt so viele verschieden Sorten!!! Zu diesem Tee: Es ist ein klassisch schwarzer Tee den meine Eltern aus Malaysia mitgenommen haben – das muss vor jahren gewesen sein… Ich liebe solche Teeboxen. Sie sehen einfach stilvoll aus und sie sind meistens noch nicht aus Plastik (sehr zu beachten!) was in unserer Welt wohl nicht mehr vorzustellen ist. Plastik wo man hinschaut…überall.

Lalalalala~ kommen wir zu meinen heutigen Liedern. Ich suche heute einmal etwas andere Musik aus. Trotzdem sehr schön:

  • Vo Mello bis ge Schoppornou – Holstuonarmusigbigbandclub (Bitte! Lest eich den Text durch. Es is vorarlbergerisch)
  • Lola – Jean-Philippe Verdin
  • I think I like U2 – Jamaica
  • Tightrope (feat. Big Boi) – Janelle Monáe
  • Drive – Incubus
  • Long Train Runnin‘ – The Doobie Brothers
  • Funky Nassau – The Blues Brothers
  • Love – Prince
  • Alright – Supergrass
  • Marigold – Sugarplum Fairy
  • Cousins – Vampire Weekend
  • Here it goes again – OK Go
  • The man who sold the world – Nirvana
  • Radio Ladio – Metronomy
  • Bobby Brown – Frank Zappa

Jap jap. Die sind ziemlich gut. Wie immer die Bitte sie euch anzuhören, falls ihr mal Zeit habt.

Mit herzlichsten Grüßen verabschiede ich mich. Till later alligator 😉
JOJO

09.05.10 :

Die Schreibelust hat mich erpackt.

1) FFF: Auch Franz-Ferdinand-Fan genannt, ist eine gute Beschreibung meines Musikcharakters. Er besteht auch noch aus anderen Komponenten – Muse, Metallica, Florence and the Machine & Frederic Chopin nur nebenbei erwähnt – aber heute wollen wir mal Franz Ferdinand besprechen. Zum einsteigen vielleicht mal „Ulysses“: Das erste Lied was mich so richtig auf den Geschmack von Franz Ferdinand gebracht hat. Die ersten paar mal wie ich es auf goty gehört hab, hat’s mich nicht wirklich interessiert und ich hab mich meines allmächtigen Daumens bedient um weiterzuschalten. Ab irgendwann kam dann der Zeitpunkt: „Okay. Ich will wissen wie das Lied ganz angehört klingt.“ und ich habs mir ganz angehört. Am Ende des Liedes saß ich mit offenem Mund und starkem Herzklopfen auf dem Sofa und konnte es nicht fassen, dass ich mich so lange gegen dieses Lied gewehrt habe. Von da an wurde nie mehr umgeschalten wenn dieses Lied gespielt wurde. Und auch die nachfolgenden Lieder des neuen Albums hab ich mir nicht entgehen lassen. Da ich aber sehr wählerisch beim CD kaufen bin – es kann Monate dauern bis ich mir eine CD kaufe, weil ich beim Kauf einer CD alles berücksichtige. Von Preis und Cover bis zu sämtlichen Liedern. Ob mir mehr als die Mehrheit, am besten gleich alle, gefallen oder nicht. Wenn nicht wird auch nicht die CD gekauft, sondern die einzelnen Lieder auf iTunes. Besser gefällt mir aber immer noch das Gefühl etwas materielles in den Händen zu halten. Bei einem „geladenen“ Lied wird man nie ein vergleichbares Gefühl haben. Man weiß, dass man die Lieder besitzt, aber nie so wie mit einer CD oder Schallplatte. Dieses Gefühl Musik in der Hand zu halten ist  einfach zu schön. Also, um wieder zum Thema zurück zu finden, hat’s noch ne Weile gedauert bis ich dann wirklich die CD gekauft habe – ich bereue es nicht. Was für andere gewöhnungsbedürftig erscheint ist für mich eine Sammlung von Liedern die mir einfach gefallen. Eine andere Beschreibung kann ich nicht geben. Weder sieht die Band irgendwie besonders cool aus, noch sind es Lieder die großartig in den Österreichischen Charts gespielt werden (oder wurden) – wir sind echt so hinterweltlich was Musik angeht, vor allem die Radios. Aber das liegt wohl daran, dass ich einen etwas eigenen Musikgeschmack habe…

Hier zum anschauen/anhören:

2) Meine achso geliebte nicht vergleichbare Kameraaa~~~: Ich kann sich nicht lange genug anschauen, sie nicht lange genug in der Hand halten und erst recht nicht genug Fotos mit ihr machen. Das beliebteste Ziel meiner Kamera ist mit Abstand unser Garten. Keine Ahnung wie viele Fotos ich schon von ihm gemacht habe – kann man nicht mehr zählen. Auf jeden Fall vergöttere ich diese Kamera, die alle meine Ansprüche – abgesehen von einer Kleinigkeit – bis jetzt alle erfüllen konnte ♥. Kreisch~~~!

3) Schwarz. Rund. Leider noch nicht ganz voll: ein liebes Geschenk das ich mir selbst mal gemacht hab. Sieht nicht nur extrem lieb aus, sondern ist es auch. Allein der Aufdruck „Schwarzgeld“ hat’s mir schon angetan. Vielleicht versteht ihr mich? Hihi…

Was jetzt eigentlich schon zur Lounge dazugehört, ohne dass es jeh wirklich eingeplant war, meine heutigen Musiklieblinge!!!:

  • I belong to you / Mon coeur s’ouvre à ta voix – Muse
  • Poem to a Horse – Shakira
  • Man in the mirror – Michael Jackson
  • Polonaise no.6 en la bémol majeur, opus 53 – Frederic Chopin
  • Shadow of the day – Linkin Park
  • Let’s get it started – Black eyed peas
  • New moon rising – wolfmother
  • Lux Aeterna – Clint Mansell
  • Don’t miss your own life – Saint Lu
  • Heartbeat – Nneka
  • How sweet it is – Michael Bublé
  • Gold Digger – Kanye West
  • Kabinenparty – Skero
  • Wavin‘ Flag – K’naan
  • Oldster by Xilin River (Self-created Language) – Sa Dingding
  • Gebt uns ruhig die Schuld – Die Fantastichen Vier
  • Disko – Jan Delay

Franz Ferdinand schreib ich jetz nicht mehr dazu sonst wirds zu viel *lol*. Viel Spaß heute am Sonntag/Muttertag und 65 Jahre nach Ende des zweiten Weltkriegs! – sollte man auch mal sagen.

Eure Jojo.

27.09.09 :

P1100921Heiiii wie gehts? Heute hab ich eine Spezialausgabe der Lounge! Nämlich im Büro meines Vaters!!! Eigentlich nicht recht spezial, aber doch anders. Heute gehts um: Komische Hozfiguren, Kokosnussglobus aus Holz, Statue – nicht aus Holz und nur teilbar sichtbar.

1) Ich habe keine Augen-Ohren-und-ähnliches-Figur: Sind sie nicht lieb ♥?! Mein Papa hat sie mal von einem guten Freund geschenkt bekommen. Sie sind so ultraeinfach designt, aber ich finde genau das macht sie so vielaussagend, denn man kann sich selbst ausmalen was sie denken. (Als würden sie was denken……) Vielleicht sollte man statt dem Wort denken ausstrahlen nehmen. Vielleicht wisst ihr jetzt auch woher ich diese muss-alles-kleines-und-schönes-sammeln Krankheit herhab, obwohl er sich weitaus mehr zurückhalten kann als ich mich….. Leider habe ich den Namen der Figuren vergessen, aber sie werden im Erzgebirge hergestellt…

2) Was sich das runde Ding denkt: „Bin ich eine Kokosnuss oder ein Globus, oder beides?!“ : Tja kann ich selbst nicht beantworten, aber ich schätze beides, hehe. Dieser Kokosnuss-Globus hat mein Papa zum Geburtstag geschenkt bekommen – von Bekannten aus der Karibik, deswegen die Kokosnuss… . Es ist lustig wie derjenige – wer auch immer es war – der diesen Globus gebaut hat, versuchte soviele Länder wie möglich zu erwähnen. Teilweise sind nur Kürzel der jeweiligen Länder zu sehen (z.B.: Aut. für Austria), oder wie im Falle von Hawaii nicht einmal die Inseln eigezeichnet…armes Hawaii. Auf jeden Fall sieht er toll aus und ist weitaus hilfreicher als manch anderer Globus der in sich zusammenfällt (wie rein zufällig meiner…). Ich frage mich wie viel Arbeit es war in herzustellen…….

3) Das Metallding im Hintergrund: Tja, ich habs nicht richtig aufs Bild bekommen… Auf jeden Fall mal das was ich über die Statue weiß: Sie steht im Bürozimmer von meinem Papa, ich habe keine Ahnung was sie darstellen soll, es kommt einem Bein aber an nächsten. Falls es was anderes darstellen soll, würde ich mehr Fantasie brauchen als ich habe… Seit ich Gedenken kann hat er diese Statue schon, höchstwahrscheinlich auch noch länger. Das wars mehr weiß ich nicht, also ein richtiges Mysterium…

Das wars – schon wieder. Vielleicht noch Musik – schon wieder?

  • Foundations – Kate Nash
  • Love Long Distance – Gossip
  • One – Mary J. Blige & U2
  • For what it’s worth – Placebo
  • Get on your Boots – U2
  • I’ll go crazy if I don’t go crazy tonight – U2
  • Wieder geht’s von vorne los – Jennifer Rostock (erinnert mich an Woodstock…, toller Text)
  • Run this Town – Jay-z feat. Rihanna & Kanye West
  • Uprising – Muse
  • I was made for loving you – Maria Mena
  • She Wolf – Shakira
  • They don’t really care about us – Michael Jackson

Einen schönen Sonntag noch! An alle Schüler: Bleibt tapfer, ihr steht die paar Monate durch, irgendwie.

eure, brav Hausaufgaben machende,

Jojo

20.09.09 :

P1040525

Und wieder eine weitere Woche, ein weiterer Sonntag vorbei !!! Warum nur vergeht die zeit so schnell? (Vor allem die Zeit in den Ferien scheint immer schneller vorbei zu sein, als die in der Schule (!!!)) Hier jetzt die drei Sachen der Woche: Ein Ding das schneidet, Kängurus auf Postkarten und made/produced in China Fächer.

1) Das Ding das jeder kennt und wie jeder weiß auch schneidet: Ich bin mir ziemlich sicher das jeder eine Schere kennt, wenn nicht sogar selbst eine hat, wenn nicht sogar auch schon benutzt hat. …Stellt euch jetzt bitte Folgendes vor: Eine Welt ohne Scheren. Gäbe es sie wirklich nicht, wären wir ja ziemlich primitiv …. – nun ja, wenn man sich jetzt ein bisschen mehr in das vertiefen würde, käme man wohl zu dem Schluss, dass, gäbe es keine Scheren, auch noch vieles mehr nie erfunden wäre. Und dann kämen wir zu der Schlussfolgerung, dass wir noch dämlicher wären als nur ohne Schere….. Was zum Teufel schreib ich eigentlich hier?! Ergeben die Sätze überhaupt irgendeinen gramatikalischen Sinn? Oooooh Mann, ich sollte echt mal was anderes tun als nur zu faulenzen….. – Betonung liegt auf dem „sollte„. hehe.

2) Das springende Ding auf dem Schild, dass auf der Postkarte ist: Der Spruch „No Kangaroos in Austria“ ist, glaube ich, mittlerweile ziemlich berühmt – er belustigt mich noch immer jedes mal^^. Gekauft hab ich mir die Karte in Wien in irgendeiner Trafik. Fall ihr’s nicht wisst: Ich sammle Postkarten liebend gerne und sobald ich eine sehe (die halbwegs schön oder lustig ist) kaufe ich sie mir. …Das is so ein weiterer Sammelfummel von mir….Ich sollte mich schämen….tu’s aber nicht xD.

3) Der made/produced in China Fächer: Haha! In dieser Hinsicht ist der Fächer einer der wenigen Gegenständen den man beherzigt abnehmen kann, dass sie aus China kommen, oder bei denen es einem egal sein kann ob er in China billig produziert worden ist. Ratet mal wo ich meinen herhab……xD. Ich hab ihn aus San Francisco, USA. Genauer gesagt aus China Town…. 😀 . Zufälle und Schicksale gibts echt genug auf der Welt^^…. Im Allgemeinen liebe ich Fächer so haben eine so große Eleganz, es gibt sie in so vielen Variationen und nützlich sind sie auch noch !!! Dazu kommt noch, dass ich einen Fabel für chinesiche und Japanische Schriftzeichen habe.

Das wars für heute !!!!! Hoffe die nächste Woche wird eine gute für euch. Vor allem die – wie ich – wieder Schule haben….
Hier noch ein paar echte Klassiker:

  • One Night In Bangkog – Murray Head
  • Bouree – Jethro Tull
  • The Pink Panther – Royal Philharmonic Orchestra & Raine
  • Mambo Italiano – rosemary Clooney
  • Funkytown – Lipps Inc.
  • Get Up Stand Up – Bob Marley
  • Brilliantin‘ Brutal‘ – Falco
  • Die Da!?! – Die Fantastischen Vier

Viel Spaß beim anhören. Echt Empfehlenswert!

Bis nächste Woche, eure

Jojo.

13.09.09 :

P1040158

Olla mi amigos!!! Mit Pause und Verspätung: Hier die neue Sonntags Louge! Die Themen diesmal: Frauenpower in Dosengröße, Planeten und der allgemeine IQ-Test.

1) We can do it!: Ja wir können es! Äh… was eigentlich genau? Tja, so einiges! Wir können unnütze Sachen kaufen, die wir dann sowieso zigmal verlieren werden. Wir können uns sturköpfig gegen den Willen unserer Eltern einsetzen. Wir können stundenlang vor dem Fernseher sitzen und uns wird nicht langweilig. Aber eins können wir (fast) nicht: Die Konsequenzen vermeiden. Sei es jetzt, dass man in seinem eigenen Zimmer keinen Weg mehr zum Bett findet, man eine Strafe bekommt oder so gewaltig eckige Augen hat, dass man sich fragen könnte: Was genau ist noch mal gut an fernsehen? Soviel zum sturköpfigen Streben nach Freiheit und weniger nervenden Eltern… Wollt ihr vielleicht wissen woher ich diese Dose hab? Sie lag so neben ihren anderen Kumpels auf einer Raststätte auf irgendeiner Autobahn irgendwo in Österreich. Keine Ahnung wo. Keine Ahnung wann (ich sie mir gekauft habe). Sie hat mir einfach nur gefallen und am Anfang war ich mir noch gar nicht richtig über eine Funktion für diese Schachtel bewusst. Ehrlich gesagt bin ich mir jetzt auch noch immer nicht so sicher…. Wie meine Freundin immer pflegt zu sagen: „Du kannst einfach ned mit Geld umgehen!!!“ Und, ja, ich gebe es zu…. sie liegt falsch. Ich habe lediglich einen Tick mir kleine, schöne Sachen zu kaufen, die ich dann nur verliere. Das hat nichts mit Geldverschwenderei zu tun! …wirklich nicht… Meiner Meinung nach hat jeder irgendwas was er fieberhaft sammelt. Seien es kleine, schöne Dinge, Jacken, Schuhe, Souvenire, Postkarten, Briefmarken, Spielkarten, Mangas, verrückte Dinge bei denen man sich einfach nicht sicher ist, für was man sie gebrauchen könnte, und noch vieles, vieles mehr. Die Sache darf nur nicht eskalieren, sonst endet man wie vorher erwähnt mit Konsequenzen. Und Konsequenzen sind echt doof! Also bleibt auf der Hut!!!

2) Planeten: Auf dem Bild seht ihr das CD-Buch von dem „Stadium Arcadium“ Album der Red Hot Chili Peppers. (das Album ist ganz in Ordnung…) Planeten, Stene – das Weltall im Algemeinen – faszinieren mich unheimlich! Sooooo gerne hätt ich ein Teleskop!! (und Mirkoskop und Fernrohr…) Es wäre wahnsinnig cool die Planeten und Sternen genauer zu sehen und sie zu beobachten. In den Ferien würde ich dann höchstwahrscheinlich die ganzen Nächte durchmachen und am Tag den Schlaf nachholen. …..Haaa, was für Vorstellungen (!!!).

3) Der Allgemeine IQ-Test: Jeder kennt es. Jeder hat es schon gesehen. Manche haben es auch schon probiert. Den Allgemeinen IQ-Test oder auch Kreuzworträtsel genannt. In fast jeder Zeitung ist ein kleines drinnen, es gibt aber auch ganze Hefte voller Rätsel. Was lustiger Zeitvertreib sein kann, stellt sich oft als schwierige Denkeraufgabe heraus. Seit ungefähr eineinhalb Jahren bin ich – durch Einfluss von Sophia – nun schon ein Kreuzworträtseljunkie. Mir fällt noch immer einiges nicht ein, aber es ist schon viel besser geworden und einige Dinge hab ich mir auch gemerkt. 3 Kreuzworträtselhefter sind schon in meinem Besitz – alle noch immer nicht ganz voll. Ich empfehle es jeden und sicher gibt es von irgedwem eine Studie darüber wie klug man aus solchen Rätseln werden kann, oder dass sie den Nerven irgendwie zu Gute kommen….also schlecht sind sie auf jeden Fall nicht!

Hier noch ein paar tolle Lieder:

  • Come Together- Michael Jackson
  • Bad Influence – P!nk
  • Dazed and Confused – Led Zeppelin
  • Der Letzte Tag – Peter Fox
  • Nine in the Afternoon – Panic at the Disco
  • Starfish and Coffee – Prince
  • Bohemian Rhapsody – Queen
  • Fairground – Simply Red
  • Black Heart Inertia – Incubus
  • Disko – Jan Delay
  • Showgeschäft – Jan Delay
  • B-Boys & Disko-Girls – Jan Delay
  • Large – Jan Delay
  • Überdosis Fremdscham – Jan Delay
    Ich weiß…. bin derzeit auf einer Jan Delay Welle…..

Hoffe die Lieder gefallen euch – fall ihr euch sie anhört.
Ab Morgen wieder Schülerin……, eure,

Jojo.

30.08.09 :

P1040347Tut mir leid für die kleine Verspätung! Es fasziniert und schockiert mich zugleich wie schnell eine Woche wieder vergehen kann… irgendwie traurig. 2 Wochen noch dann fängt die Schule bei uns wieder an !!! Ein Grund mehr für Ablenkung zu sorgen, also hier zur Sonntags Lounge: Die Gegenstände: Graffiti (auf Bananen), Harajuku Lovers, Kukuxumusu.

1) Graffiti (aus Bananen): Man könnte es auch un Ritzerei de Banane nennen oder so ähnlich…. Es geht ganz einfach, ist lustig und vertreibt Langeweile. Ich hab eigentlich versucht ein paar Beispiele im Internet zu suchen, hab aber nichts gefunden ;-( . Man braucht dazu nur eine Banane – oder mehrere – und ein scharfes Messer (oh!) und natürlich eine lustige Idee! Ritzt einfach das Muster ein, dass ihr haben wollt, aber passt auf! Denn man rutscht leicht mit dem Messer aus und das kann einem das Gesamtbild ziemlich versauen (seht bei der Banane im Bild das N an. Es ist etwas verrutscht.) Wartet kurz und ihr könnt zusehen wie es immer schwärzer wird. Auf jeden Fall kann man damit so viele tolle Sachen zeichnen und es sieht echt super aus. Probierts mal! Und falls ihr dann doch irgendwann gelangweilt seid, könnt ihr die Banane ja immer noch essen 😀 haha!!!

2) Harajuku Lovers: Sind 5 Düfte von Gwen Stefani, die G, Love, Angel, Music (siehe Bild) und Babe heißen. Also benannt nach ihrem Gwens Modelabel (LAMB).
Harujuku Lovers

Meinen Duft (Music) hab ich zum Geburtstag geschenkt bekommen. Es war auch der einzige Duft der mich so richtig angesprochen hat von allen 5… G hätte zum Beispiel nach Kokosnuss gerochen, was ja eigentlich nicht schlecht ist, aber nicht so meins war…. die Pupen sehen alle total süß aus und hätte ich es nicht gewusst hätte ich sie am Anfang nicht für Parfums gehalten.

3) Kukuxumusu: ♥♥♥ Wie ich diese Marke vergöttere !!! Kukuxumusu kommt aus dem baskischen und heißt übersetzt Kuss eines Flohs (…). erfunden wurde diese Firma von drei Spaniern die irgedwann mal die Firma erweitern mussten weil die Sachen so beliebt waren. (auf meiner Startseite findet ihr einen Link auf ihre offizielle Seite). Kukuxumusu produzieren T-Shirts, Krims-Krams und anderes Zeugs mit lustigen Motiven. Hier Beispiele:

k2 k6 k7 k9 k12 und noch viele mehr !!!

Man kann auch in Steyr Blöcke und Stifte kaufen, aber T-Shirts und dergleichen hab ich noch nie gesehen. Sowas müsste man sich dann notfalls übers Internet bestellen. Diese Zeichnungen sind einfach haben aber viel Charakter und hätte ich das Geld würde ich mir jeden einzelnen Block kaufen !!!!

Ich weiß, ich weiß. Heute bin ich erstens spät dran und zweitens ist alles so kurz, aber naja. Man kann ja nicht immer alles haben (warum eigentlich nicht ??!!). Also viel Spaß noch, eure,

Jojo.

23.08.09 :

P1040103

Yeaaah!!! Eine neue Sonntags Lounge ist draussen!!! Warum ich mich so freue? …Keine Ahnung, einfach so (hahaha). Also, da ich in Stegersbach auf Urlaub war, sind die heutigen drei Themen auf meinen Urlaub abgestimmt: Adam, Golfbälle (…) und Musik.

1) Adam: Nun, was vielleicht auf den ersten Blick etwas verstörend und nicht besonders aussieht, ist die absolute Perfektion in Sache Realismus die man von Rudolf Hausner nur erwarten kann. Rudolf Hausner ist ein sehr bekannter Künstler der sich, unter anderem, der Selbstdarstellung gewidmet hat. Auf unserer Rückfahrt beschlossen wir, kurz einmal im Museum vorbei zu schauen und ich bin wahrlich froh, dass ich mir dass gemacht haben. Es sind einfach geniale Bilder dabei gewesen! Ich finde seine Bilder sogar cooler als die von Peter Gric und die haben’s in sich… Hier ein bisschen was aus dem Leben des Künstlers:
Geboren 14.12.1914 in Wien, 1931-1936 Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien, erste künstlerische Phase noch stark von Impressionismus und Expressionismus beeinflusst, ab 1938 Ausstellungsverbot wegen Reichskulturkammer, 1941-1945 zur deutschen Wehrmacht eingezogen. Hausner war der bedeutenste Vertreter der Kunstrichtung der „Wiener Schule des Phantastischen Realismus“. „Anima“, „Narrenhut“ und „Adam“ sind Sachen die seit 1948 sehr oft in seinen Werken zu sehen sind. Gestorben ist er am 25.02.1995, drei Monate nach seinem 80. Geburtstag.
…Mich fasziniert es immer wie kurz man das Leben eines Menschen beschreiben kann… Auf jeden Fall, tolle Werke und damit ihr versteht was ich meine, hier ein paar zum Anschauen:

 

Adam im Maßstab

Adam im Maßstab

 

 

Das Adam-Massiv

Das Adam-Massiv

 

 

Adam Gib Acht!

Adam Gib Acht!

 

 

Der Narrenhut

Der Narrenhut

 

– Er war wirklich so ein wahnsinniger Perfektionist…. Ich würde liebendgern so eines besitzen, aber leider stehen mir gewisse Umstände im Weg….-Geld, davon abgesehen glaube ich, dass die meisten Besitzer dieser Bilder sie gar nicht mehr hergeben würden… 😦 .
Falls ihr euch die Ausstellung auch ansehen wollt, hier Infos: Die Austellung ist im „Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf“. Die Adresse: A-7542 Gerersdorf bei Güssing, Telefon: +43 (0)3328/32255, täglich geöffnet von 10 bis 18 Uhr, Dienstags und Donerstags bis 20 h. Der Link zu ihrer Internetseite steht auf der Startseite bei den Links. Sie ist echt sehenswert und preisgünstig! Schaut sie euch an! Aber Achtung: sie ist nur vom 21. August bis 27. September 2009 !!!

2) Golfbälle: Es scheint, als würde Golf mich mein Leben lang verfolgen, vielleicht aus irgendeinen Grund, vielleicht auch aus Zufall… Golfbälle sehen ganz in Ordnung aus mit ihren tausenden Eindellungen und dem glänzenden Schein. Es gibt so viele Variationen von ihnen, weich, hart, leicht, schwer, bunt, weiß, etc., dass einem beim Zählen die Finger des öfteren ausgehen würden. Ob mans glaub oder nicht, der Ball ist entscheidend wenn’s um den Schlag geht. An ihm kann es liegen, dass man nicht so weit kommt,sich verspielt, oder das Gefühl für den richtigen Schlag verliert. – Nichts destotrotz, ist man natürlich auch selbst daran Schuld… . Auch wenn so ziemlich alle Bälle gleich aussehen, kann man Lieblingsbälle haben und umso blöder ist es, wenn man sie dann verspielt – was mir neulich passiert ist. Ich frage mich wieviel Golfbälle pro Jahr produziert und wie viele verspielt werden…Ich hab recherchiert, aber leider keine genaue zahl gefunden. Naja, hier zum Schluss zwei – wichtige – Sachen nebenbei:

  • Golf gab es schon im 15. Jahrhundert  (zieht euch mal den Bericht auf Wikipedia über Golf rein…)
  • Golf wird jetzt auch noch Olympisch !!! OLYMPISCH !!!!

3) Musik: Was auf den Bild wie ein Legostein aussieht ist in Wirklichkeit ein Lautsprecher !!! Ja, richtig gelesen ein Lautsprecher. Und wenn man es dem kleinen Ding auch nicht zutraut, es kann verdammt laut werden. Es gibt zwei Knöpfe zur Lautstärkenregelung und wird von der Baterie des iPods betrieben. Gekauft hab ich ihn im Apple Store in Linz. Es hat ihn in vielen verschiedenen Farben gegeben, jedoch hat er in schwarz einfach am Besten gepasst… …Es ist schockierend, aber zu dem gibts nicht mehr zum sagen…..hmmmm……

Vielleicht noch ein paar Songs?  – ich weiß, heute bin ich ein bisschen Hardcore drauf was meine Lieder betrifft…. :

  • Whole Lotta Love – Led Zeppelin
  • Brianstorm – Arctic Monkeys
  • Crying Lightning  – Arctic Monkeys
  • Treat me like your Mother – The Dead Weathers
  • Use Somebody – Kings of Leon

Hoffe ihr haltet mich nicht für zu sehr verrückt (hehe..), eure,

Jojo.

15.08.2009 :

P1040098

Ich würde gern sagen, was für ein schöner Sonntag heute ist, aber es ist erst Samstag. Wie immer hoffe ich jeder hat eine schöne Woche gehabt und verzweifelt nicht aus dem Grund dass der Feriensschluss immer näher rückt – wie ich…. . Nun zu den heutigen drei Gegenständen. Sie drehen sich heute um: Urlaub, Van Gogh und Edding.

1) Urlaub: Es scheint als hätten wir die perfekte Woche für unseren Urlaub ausgesucht, denn nach Wetterbericht soll es nur Sonne scheinen oder leicht bewölkt sein. Für sowas braucht man natürlich eine Sonnebrille!!!! Das hier ist die erste Sonnenbrille die ich bekommen habe nachdem ich Kontaktlinsen trage. Sie ist von Vogue und gekauft hab ich sie in Bad Ischl. Eigentlich haben wir gesagt, dass wir nur kurz die Optiker durchschauen um einen Eindruck von den verschiedenen Brillen zu bekommen. Geendet hat es dann so, dass ich die erste Brille bekommen habe die ich gesehen hab. Irgendwie hat der Draht da gestimmt. Was man auf den Bild nicht sieht, ist dass die Brille innen golden glitzert …hehe. Wenn man sich die Brille aufsitzt fühlt man sich einfach gut. Ich mag sie total und bin froh, dass ich sie gefunden habe.

2) Van Gogh: Zu meinem 14. Geburtstag sind wir nach Wien gefahren um uns die Van Gogh Ausstellung anzusehen. Wie ich meiner Mama schon hundertmal davor versichert habe, hätten wir früh aufstehen müssen um schnell hinein zu kommen…. Was taten wir? Wir standen normal auf, aßen normal und endeten in einer unendlich lang aussehenden Schlange….
P1020769
Was ihr auf den Bild vielleicht nicht seht, ist dass die Schlange um die Ecke noch weiter geht…..
Die Ausstelung selbst war der Hammer. Wunderschöne Bilder, klassische die man kennt und welche die man noch nie gesehen hat – bis man sie gesehen hat (haha…). Leider waren so unendlich viele, die sich am Sonntag um 10:00 die Ausstellung anschauen wollten….tod nervend… . In den Räumen mit den Bildern konnte man sich kaum nicht bewegen und alle Bänke waren vergeben, dass heißt egal wie erschöpft man war von den langsamen dahintrotten und den ewigen stehen, man durfte sich trotzdem nicht hinsetzen! Den Block selber habe ich aus dem Souvenirshop… Der war fast größer als die Ausstellung selbst und obwohl ich es bezweifelte noch vollgestopfter. Von tausenden Briefkarten, über große Poster, über Biografien zu anderen Krims-Krams den man halt so kriegt………Der Block hat mir halt am besten gefallen 😀 .

3) Edding: Wie ich diesen Permanent Marker vergöttere !!! Angefangen hat meine Sucht als unser BE-Lehrer eines Tages sagte, dass wir das nächste Stunde einen Edding bräuchten. Auf die Suche gemacht und gefunden. Am Anfang kaufte ich mir nur den schwarzen, aber dann fings an mit den Wahn – haha reimt sich 😉 . Mittlerweile besitze ich einen weißen, 2 Goldene, einen Grünen, einen Lilanen (siehe Bild) und den Schwarzen, der durch einen Unfall schon eingedellt ist (der Arme). Der Edding wurde 1960 erfunden von Carl-Willhelm Edding und Volker Detlef Ledermann – voll coole Namen wenn ich dass mal andeuten darf. Der Umsatz 2008 war 113,9 Mio. € – man betone: vor der Wirtschaftskrise. Ich empfehle ihn nur weiter, aber passt auf ihr kriegt ihn fast nirgends mehr runter…

Als Entschädigung hier 10 Lieder die ich heute in der früh gehört habe, hört sie euch an sind total super – meiner Meinung nach *lol*.

  • Mambo Italiano – Rosemary Clooney
  • Here I Come – Fergie
  • Bleed it out – Linkin Park
  • Just a Girl – No Doubt
  • Mas Que Nada – Black Eyed Peas ft. Sergio Mendes
  • The Boogie Monster – Gnarls Barkley
  • I gota Feeling – Black Eyed Peas     (auf deutsch: schwarzäugige Bohnen….)
  • Lolita – Prince
  • Thanks for the Memories – Fall Out Boy
  • Brimful of Asha – Cornershop

Bis nächste Woche! Viel Spaß! Und etc. . Eure,

Jojo.

P.S.: Kommentare sind mehr als nur erwünscht !!!

09.08.2009 :

P1040035

Alle ausgeschlafen? Ich hab bis 10 geschlafen und bin immer noch müde… Naja, Hallo und Willkommen zu einem weiteren Sonntag in der Sonntags Lounge! Die heutigen drei Gegenstände befassen: Alternative & Punk, Schmuck & meine E-Gitarre.

1) Fangen wir mit BEATSTEAKS an: Also als erstens mal der Name BEAT und STEAKS :-D. Als ich den Namen zum ersten Mal auf MTV gesehen habe, hab ich für ’ne Weile nicht aufhören können zu lachen. Ich stelle nämlich fest, dass es immer weniger gute Bandnamen gibt und die meisten nur einfallslose, kranke Namen sind. Ich bin jetzt schon seit 3 Jahren Beatsteaksfan hoffe es bleibt noch länger so. Sie machen einfach gute Musik, sind wahnsinnig gut drauf und haben einen Tick zum Amüsanten. Sie lieben es sich in ihren Musikvideos zu verkleiden. Die Band ansich wurde schon 1995 gegründet. Ein paar von meinen Lieblingslieder sind: „Hey Du“, „E-G-O“, „Meantime“, „Hello Joe“ und „Cut off the Top“. Im Allgemeinen: Ich liebe Punk, Rock und Alternative, wohl aber ziehe ich klassisch, guten Rock den elenden herum gekreische vor. Hier ein Video zum Anhören:

2) Thomas Sabo: Ich war wohl einer der Ersten die in Steyr Thomas Sabo Schmuck entdeckt haben und war vollkommen hinweg gerissen, obwohl man im nach hinein sagen kann, dass ich wohl etwas zu …falsch investiziert habe. Egal wie lange ich gewartet habe, bis ich mir dann die ersten gekauft habe um sicher zu gehen, dass ich ja die richtigen nehme, sind immer wieder schönere heraus gekommen. Ziemlich frustrierend – nicht, dass ich meine Thomas Sabo Anhänger nicht mag, im Gegenteil ich LIEBE sie, aber dieses nervende Zucken auf meinen Auge will eben nicht verschwinden… Der Drache ist einer meiner Lieblingsanhänger, ich hab ihn mir von meinem eigenen Geld gekauft (teuer !!!). Der Designer von Thomas Sabo sieht ziemlich…. alt aus, aber solange er guten Schmuck macht soll mir das egal sein – zumindest halbwegs. hehe…

3) Stimmgerät: Ich hab am Freitag eine E-Gitarre bekommen – zwar nur ausgeborgt, aber immerhin. Mir ist noch kein Name für sie eingefallen bzw. keiner der so richtig zu ihr passt. Egal wie oft ich meine Gitarre stimme, irgendwie klingt sie noch immer verstimmt. Ein Mysterium oder ein kaputtes/defektes Stimmgerät. Ich tippe auf Mysterium, weils lustiger wäre wenn’s wirklich eins wäre (hihi). Wer auch immer es erfunden hat, dem bin ich zu großen Dank verpflichtet, weil es einem unheimlich das Leben erleichtert. Ich hab auch in Wikipedia recherchiert, zwar nicht den Erfinder gefunden, aber zumindest wie es funktioniert und schockierend festgestellt, dass ich sogar verstehe wie es geht. Mir kommt es so richtig vor, als hätte dieses dritte Jahr Physik in der Schule…. etwas geholfen. Die ersten zwei Jahre haben wir uns ja nur mit dem Basiswissen abgegeben. Wie dem auch sei es sind Ferien also gebe ich mir selbst nicht das Recht soviel über Physik zu reden – eigentlich ja schreiben -….. – Physik.

Da mir gerade so danach ist, hier die ersten fünf Lieder die ich heute am Vormittag gehört habe:

  • Junge Römer – Falco
  • Angel – Mattafix
  • St. Elsewhere – Gnarls Barkley
  • Ulysses – Franz Ferdinand
  • Hail to the Freaks – Beatsteaks

Hört sie euch mal an sind alle super – IMO (in my opinion). Einen schönen Sonntag noch und einen guten Start in die neue Woche!
Eure, stets verrückte,
Jojo.
P.S.: BITTE BITTE BITTE schreibt mir Kommentare!!!! BITTE!!! Ich würd mich wahnsinnig darüber freuen 😀 .

02.08.2009 :

P1030972

Hallo und Willkommen zu einem weiteren Sonntag in den Sommerferien! Die heutigen drei Gegenstände befassen: Unterhaltung, Nervenkitzel und Gemüse (hehe). Auf gehts!

1) Mein iPod touch: Es fehlen nur noch ein paar Tage und dann ist mein iPod schon ein ganzes Jahr alt. Ich habe ihn in Las Vegas (das ist in Amerika – falls es jemand nicht weiß) gekauft und er ist seitdem einer meiner gut beschützten und gehegten Schätze. Er hat ganze 32GB. Ich dachte mir damals nämlich: wenn schon, denn schon. Das absolut fieseste was danach passiert ist, war, dass 2 Wochen nachdem ich ihn mir gekauft habe der neue iPod touch heraus gekommen ist…. Ich war ja sooowas von angefressen… Aber was solls, ich mag meinen iPod trotzdem! Ich hab erst 12,8 GB vollgekriegt, davon sind 8,9 GB Musik… Ach ja mein iPod heißt – derzeit – Miezze (ja mit doppel-z!). Er hat schon zwei hässliche Kratzer, aber man sieht sie auf dem Bild nicht (haha). Ich hoffe er bleibt mir noch lange erhalten, aber irgendwann will ich sicher mal wieder einen neuen…irgendwann…

2) HARRY POTTER und die Heiligtümer des Todes: Ich hab ihn schon mal gelesen und bin grade beim zweiten Mal – ich hab mir den 6. Teil im Kino angeschaut und will wieder auf den neuesten Stand kommen. Dieser Teil ist eine Erstausgabe und ich hab ihn zu Weihnachten gekriegt. Abgesehen von einigen trockenen, sich in die länge ziehenden Phasen ist er immer ziemlich spannend und gruselig, aber mich nervt es so wahnsinnig, dass so viele Leute sterben müssen – und zwar größten Teils die Falschen! Ich hasse das Cover und wenn ich mich richtig erinnern kann, hat man am Anfang sogar im Internet darüber abstimmen können, dass hab ich aber bedauerlicher Weise verpasst… Nur weil man Ihr-wisst-schon-wen darauf sieht heißt das noch lange nicht, dass es so besonders aussieht…. obwohl es ja was hat… was kleines. Auf Englisch heißt er „Harry Potter and the Deathly Hallows“ und ist 767 Seiten dick. Im Gegenteil zum fünften also richtig harmlos. Ich finde, man sollte ihn mal gelesen haben.

3) Das Gemüse (Apfel): Ich hab wieder mal recherchiert und rausgefunden, dass der Apfel – auch genannt Malus – aus der Familie der Rosengewächse stammt und nicht näher verwandt mit dem Granatapfel ist (ja richtig gelesen –Rosengewächse). Er bildet eine Gattung der Kernobstgewächse, die rund 40 bis 55 Arten umfasst. Die weltweit mit Abstand bekannteste und wirtschaftlich sehr bedeutende Art, ist der Kulturapfel. Der Pro-Kopf-Verbrauch an Äpfel bei den Österreichern lag 2008 bei 29,2 kg, bei den Deutschen nur 18 kg. Somit ist der Apfel unangefochten der Champion der gegessenen Obstsorten in Österreich. Insgesamt wurden 2008 (in Österreich) 70.673 Tonnen Äpfel verkauft – was verdammt viel ist. Nur zum Vergleich: ein vollbesetzter mit Koffern verstauter A380 wiegt „nur“ 580 Tonnen…. An zweiter Stelle des Obstrankings ist die Banane, gefolgt von Orangen, Weintrauben, Melonen und Birnen. Ein sehr berühmter Spruch heißt: „One apple a day, keeps the doctor away.“ Was durchaus stimmen kann, denn der Apfel bzw. die Schale des Apfels enthält sehr viele Vitamine und Mineralien und etc.. Mir persönlich schmecken die grünen, sauren, knackig-frischen Äpfel am meisten. Ich hasse Mostäpfel, aber liebe Apfelstrudel.

Tja, das wars für den heutigen Sonntag. Nächsten Sonntag kommen natürlich wieder drei Sachen dran. Eine schöne neue Woche, eure

Jojo.

26.07.2009 :

P1030865

Meine heutigen drei Gegenstände befassen: Kommunikation, Inspiration und Pflege.

Fangen wir mit meinem Handy an: Ich habe es jetzt schon gute dreieinhalb Jahre, bin nicht mehr zufrieden mit ihm, hab es langsam satt und habe immer auf Lautlos geschalten. Es ist eines der ersten Walkman Handys von Sony Ericsson gewesen und sieht „eigentlich“ nicht so schlecht aus. Da man mich nur sehr schwierig erreicht – weil ich immer ausgeschalten oder lautlos geschalten habe – hat mein Papa gesagt ich bräuchte sowieso keins und daher stehen meine Chancen ein neues zu bekommen ziemlich schlecht…. aber ich mag den Swarovski-Anhänger auf meinem Handy den ich geschenkt bekommen habe. Voll süß die Micky Mouse!

2. Nivea: Ich hab mal recherchiert: die Nivea creme kam erstens 1911 auf den Markt und ist somit schon 97 Jahre alt. haha ziemlich alt :-D. Ich benutze mein Nivea eigentlich nur für meine Hände, da diese manchmal ziemlich rau werden können. Mir gefällt die blaue Farbe. Es hat etwas vollkommen einfaches aber doch stilvolles. Abschließend: Danke für die Erfindung !

Nivea (aus Wikipedia)

3. INDIE The independent style magazine: Ich bin ja soooo froh, dass ich sie gefunden habe. Mittlerweile bin ich schon im Besitz von drei Ausgaben und erfreue mich jedes mal, wenn die neue Ausgabe heraus ist. Sie erscheint 4-mal im Jahr also alle 3 Monate, hat eine unglaublich gute Papierqualität, ausgesprochene Seitenanzahl und kostet „nur“ 5 €. Was, im Vergleich mit der Vogue jeden Monat erscheint und 6€ kostet, verhältnismäßig billig ist. In der INDIE gibt es immer tolle Berichte und die Bilder sehen total supi aus, abgesehen davon, dass man sich sowieso fast nichts leisten kann (seufz)….

Also bis – spätestens – nächsten Sonntag! Jojo

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. Coco permalink
    August 3, 2009 8:31 pm

    hi isi
    hab erst jetzt gelesen was für ein süßes kommentar du gestern auf meiner seite hinterlassen hast.
    ja, ich weiß das die gestaltung relativ dunkel ist und ich überlege ob ich den hintergrund weiß mache (aber ich finde das irgendwie langweilig)
    xoxo
    coco

  2. Coco permalink
    August 3, 2009 8:31 pm

    so hier ist mein zweites kommentar
    xoxo
    coco

  3. September 8, 2009 4:27 pm

    Wir finden die Sonntags Lounge besonders toll weil man da über ganz verschiedene Dinge was erfahren kann. Die Website ist Babsi’s Homepage. (Ich würde mehr sehr über Besuche freuen!)

    Also weiter so mit den coolen Geschichten!

    Babsi und Tami

    • Jojo permalink
      September 9, 2009 8:14 pm

      Danke Leute!
      Ihr wisst gar nicht wie gut es ist so nette Kommentare zu bekommen. Ich werd mich weiterhin anstrengen !!!
      eure,
      Jojo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: